Wenn Sie einen Unterricht in Musiktheorie suchen, bei dem Sie sowohl die Theorie der klassischen, als auch der zeitgenössischen Musik schnell und gründlich lernen, dann finden Sie ihn bei mir.

Für die Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen werden hauptsächlich Aspekte der musikalischen Sprache zwischen ca. 1700 und 1950, - also der tonal-funktionalen Musiksprache - verlangt. Diese Musiktheorie, die die Musikepoche nach 1950 leider gar nicht berücksichtigt, wird (etwas irreführend) "allgemeine Musiklehre" genannt.

Mit mir zusammen, können Sie schnell eine hohe Kompetenz im Bereich der "Allgemeinen Musiklehre" entwickeln.

Selbstverständlich gibt es auch für die Musik nach 1950 eine sehr umfangreiche und gut durchdachte "Musiktheorie". Sie hilft, die sogenannte Neue Musik (fast) genau so gut zu verstehen, wie die klassische Musik. Falls Sie interessiert sind, sich ein fundiertes Bild aktueller Musik zu machen, ist mein Unterricht der richtige für Sie.